BIM – Die Digitalisierung der Prozesse im Bauwesen

Building Information Modeling (BIM) ist eine Planungsmethode im Bauwesen zur Erzeugung und Verwaltung von Gebäudedaten. Die Bauwerksmodelle dienen als Informationsdatenbank für Entscheidungen während des gesamten Lebenszyklus – von der ersten Vorplanung bis zum Rückbau.

Ziel ist eine zentrale Verwaltung von möglichst allen projektrelevanten Informationen und eine integrale, teambasierende Arbeitsweise. Das bedeutet, dass alle Projektbeteiligte an einem gemeinsamen Koordinationsmodell – bestehend aus den fachspezifischen Teilmodellen – arbeiten, den Bauteilen Informationen beziehungsweise Attribute verleihen und diese beispielsweise in Form von Listen auswerten.

 01. Einführung

02. Chancen