Allgemeine bauaufsichtliche Zulassung
Produktentwicklung für die Photovoltaikindustrie

Unsere Aufgabe bestand in der umfassenden ingenieurtechnischen Produktentwicklung einer Photovoltaik-Unterkonstruktion. Aus Gründen der Wirtschaftlichkeit nutzt man sehr filigrane Aluminiumkonstruktionen mit einfach zu montierenden Verbindungen, die noch nicht im Rahmen der geltenden Normen geregelt sind. Somit waren wir zusätzlich mit der Erwirkung einer allgemeinen bauaufsichtlichen Zulassung (abZ) für das System betraut.
Auftraggeber: Premium Mounting Technologies GmbH & Co. KG
 Solaranlage
Leistungen:

» Ingenieurtechnische Produktentwicklung
» Abstimmung bzgl. Windkanalversuchen
» Experimentelle Versuche zum Tragverhalten
» Verfahrensabwicklung abZ
» Experimentelle Versuche zum Systemverbund
» Gutachten

Besonderheit:

» Erstmalige Zulassung aller Bauteile eines aerodynamischen
   Flachdachsystems.

Standortentwicklung Kornwestheim
Fassadenplanung für W & W

Die Stuttgarter Wüstenrot und Württembergische-Gruppe (W & W) plant einen neuen Bürostandort in Kornwestheim. Bis 2018 sollen zwei Bürogebäude sowie ein Rechenzentrum und Parkhäuser gebaut werden. Eine Erweiterung des Standortes ist auch in den nächsten Jahren noch möglich. Unser Büro wurde mit der Planung für die Klinkerfassade beauftragt.
Auftraggeber: Max Bögl Stiftung
WWKornwestheim dsc00600 
Bauzeit: seit November 2015
Leistungen:

» Tragwerksplanung
» Statik
» Werkstattplanung Stahlbetonfertigteile

Besonderheiten:

» Fertigteilmontage erfolgte erst nach anderen Gewerken
» kombiniertes Tragsystem:
   Horizontalbauteile als vorgehängte Fertigteilfassade

   Vertikalbauteile aus Mauerwerk auf
   Stahlunterkonstruktion


FTO Stahlgruber

Erweiterung des Logistikzentrums in Sulzbach Rosenberg

Auf dem Werksgelände der Firma Stahlgruber GmbH wurde ein neuer Wareneingangsterminal mit angrenzenden Hochregallager, Technikspange und Wertstoffbereich geplant. Die Tragstruktur wurde in Stahlbetonfertigteilbauweise erstellt.

Die Verbindungsbrücke zum Bestandsgebäude wurde aufgrund des laufenden Betriebs zum Teil aus Fertigteilen konzipiert.

Auftraggeber: FTO Fertigteilwerk Obermain GmbH
 
Bauzeit: März 2015 - Dezember 2015
Leistungen:

» Tragwerksplanung
» Spannbetonbauteile
» Schal- und Bewehrungsplanung (teilweise)
» Werkstattplanung Fertigteile

Besonderheiten:

» Brückenträger als Fertigteile mit einer
   Spannweite von 30 Metern
» dynamische Belastung der Deckensysteme
» ca. 400 Fertigteilpläne in drei Monaten



Brose Hallstadt
Erweiterung einer Produktionshalle und eines Rechenzentrums

Für die neue Spritzgussmaschine sollte die Produktionshalle erweitert werden,
deren Höhe die Ausbildung einer Grube erforderte. Der Brandabschnitt, der sich über zwei Produktionshallen erstreckt, wurde erweitert.

Um die Stützen möglichst nah an den Bestand zu stellen, mussten Fundamentbalken im Bereich der Gründung ausgebildet werden. Die großen Ausschnitte der Fundamente konnten somit mit den anliegenden Fundamenten rückgekoppelt werden. Der Brandwandüberstand wurde analog mit angrenzender Massivdecke realisiert.

Auftraggeber: Brose Fahrzeugteile GmbH & Co. KG
 
Bauzeit: Mai 2014 - September 2015
Leistungen: » Tragwerksplanung
» Brandschutzplanung
» SiGe-Koordination
» Werkstattplanung
» EnEV
» Objektplanung
Besonderheiten: » Übernahme der Gestaltung des Bestandbaus
» parallele Ausführung der Planungsphasen


Coburger Kartonagen
Neubau einer Produktionshalle

Gebaut wurde eine zweigeschossige Halle mit Sozialräumen und Kantine in Fertigteilbauweise. Die Dachbinder besitzen eine Spannweite von 18 Metern und die Hauptunterzüge der Decke wurden zur Verminderung der Konstruktionshöhe als Gerberträger ausgeführt.

 

Auftraggeber: Coburger Kartonagenfabrik GmbH & Co. KG
 
Bauzeit: Juni 2012 - heute
Leistungen: » Tragwerksplanung
» Werkstattplanung
» SiGe-Koordination
» Brandschutz
Besonderheiten: » Einpassung des Neubaus in dreiseitigen Bestand
» schwieriger Bauablauf aufgrund beschränkter Zugänglichkeit



Vergangene Bauvorhaben